Skype Version News
Smartcard IP Telephony
Smartcard IP Telephony


Voice over IP

VoIP Glossar, VoIP Lexikon, Voice over IP Telefonie

Der Telekommunikationsmarkt wird sich in den nächsten Jahren radikal verändern:
Durch die weltweite Vernetzung wird bald jedes Gespräch ein Ortsgespräch...

 

Backbone 

Als Backbone bezeichnet man die Hauptstränge eines Netzwerks, die kleinere Teilnetze verbinden. Meistens bestehen diese Backbone-Verbindungen aus Glasfaserkabeln mit einer hoher Bandbreite, durch die grosse Datenmengen in Lichtwellen umgewandelte und geleitet werden. Um den Ausfall einzelner Verbindung abzusichern, sollten in einem gut ausgebauten Netz die Knoten- und Zugangspunkte redundant abgesichert sein. So kann bei einem Ausfall einer Verbindung die Verbindung über eine andere Leitung gewährleistet werden.
Die Geschwindigkeit der Datenübertragung ist dabei abhängig von der Leistungsfähigkeit der Router, der Bandbreite, der Anzahl der Hops, sowie der Länge der Verbindungen dazwischen.

TOP

DigiPhone 

Das VoIP Angebot des Kabelanbieters 'Cablecom'.

 

IP-Netzwerk 

Das weltweit grösste IP-Netzwerk ist das Internet. IP-Netzwerke arbeiten mit dem IP Protokoll. Sie bestehen meist aus Teilnetzwerken, welche über Router am Backbone angebunden werden.

TOP

VoIP 

Skype Telefon USB
Internet-Telefonie via Skype.
Noch viele nutzen dafür das wenig komfortable PC-Mikrofon samt Kopfhörer. Besser wäre ein ganz normales Telefon, das Sie an den PC anschliessen. Wenn möglich schnurlos - dafür gibts verschiedene USB-Lösungen.

Sprachkommunikation mittels des IP-Protokolls.
Für die Nutzung von IP für die Sprachkommunikation ist ganz entscheidend das Echtzeitverhalten, das durch die Minimierung von Datenpaketverlusten und Verzögerungszeiten bestimmt wird.
Die IP-basierte Telefonie bietet die Basis für die Integration von Sprach-, Daten- und Video-Diensten wie sie bei Multimediakonferenzen zum Einsatz kommen. Bedingt durch die Vereinheitlichung der Betriebsfunktionen für Daten und Sprache können Synergieeffekte genutzt werden.

 
 

 

 

TOP

UDP-Protokoll 

Das User-Datagram-Protokoll (UDP) unterstützt den verbindungslosen Datenaustausch zwischen Rechnern. Das UDP wurde definiert um auch Anwendungsprozessen die direkte Möglichkeit zu geben, Datagramme zu versenden.

 

ISP  (Internet Service Provider)

Internet Service Provider (ISP) sind Unternehmen oder Organisationen, die spezielle Dienste wie die Anbindung an das Internet anbieten.

TOP

SIP 

Die Zukunft heisst SIP.
SIP (Session Initiation Protocol) eröffnet eindeutig die interessantesten Perspektiven. Zwar werden auch hier heute noch nicht spezifizierte Leistungsmerkmale über proprietäre Protokollerweiterungen realisiert, gleichwohl gilt SIP als der Zukunftsstandard für IP-Telefonie. Denn seine Architektur orientiert sich stark am Internetmodell; die Verbindungslogik ist im Netzwerk verteilt, residiert also wahlweise auf Servern oder im IP-Telefon. SIP eignet sich daher hervorragend für intelligente Endgeräte. Schon jetzt bieten mehrere Service Provider SIP-Telefone für kostenfreie Internetgespräche an.



DigiDial-IP Telephony/Voice Over IP (VOIP)
Cisco 7940 Voice Over IP phone

Dieser SIP-Consumer-Anschluss könnte sich gerade bei kleineren Firmen als Startpunkt eines viel versprechenden Migrationspfades in die IP-Welt erweisen. Die Kosten für teure Gateways und deren Wartung entfallen. Least Cost Routing, Unified Messaging und andere Dienste bietet in diesem Szenario ein externer Service Provider an. Cisco offeriert bereits SIP-fähige IP-Telefone wie 7912, 7940 oder 7960 sowie SIP-Trunks zur Vernetzung von Telefonanlagen auf IP-Basis; nativ ist das Protokoll im CallManger 4.X implementiert. Fazit: SIP bricht einem Trend Bahn, dass kleinere Unternehmen überhaupt keine eigene TK-Technik mehr betreiben müssen und grössere Mittelständler mehr Dienste als bisher auslagern können. Gerade für diese Kundengruppe senkt SIP die Investitionsschwelle und macht die Migration der Sprachkommunikation auf IP-Netzwerke auf diese Weise attraktiv.

TOP

ENUM 

ENUM entwickelt sich zum weltweiten Standard der ITU (International Telecommunication Union) und ist somit für Konzerne ebenso geeignet wie für private Anwender. ENUM löst das Problem der Abbildung von realen Telefonnummern auf Internet Adressen. Damit kann ein vorhandener VoIP-Telefon-Anschluss gefunden und eine Verbindung kostensparend über das Internet oder über einen Gateway ins Festnetz hergestellt werden.

 Als erster Registrar in der Schweiz bietet die Firma FirstCom sowohl Privatpersonen als auch Firmen die Möglichkeit, die eigene schweizer Telefonnummer als ENUM-Domain auf dem eigens dafür angelegten Portal unter der URL http://www.swissenum.ch zu registrieren.

TOP

ENUM ermöglicht dabei unter EINER Telefonnummer verschiedene Dienste wie Webseiten, eMail und alle anderen denkbaren Services verfügbar zu machen sowie Prioritäten für die einzelnen Dienste zu setzen.

Das Ziel von ENUM ist, verschiedene Adressen, Nummern und URL´s unter einer einzigen Nummer verfügbar zu machen. So können unter einer einzigen ENUM-Nummer das private Telefon zu Hause, das Telefon in der Firma, die Faxnummer, Handynummern, geschäftliche und private eMailadressen, Videokonferenzadressen, die eigene Website und alle anderen denkbaren Kommunikationsadressen zusammengefasst werden. Je nach gerade aktuell verwendeter Applikation (z.B. Telefon, eMail-Programm usw.) sucht sich diese unter der angegebenen ENUM-Nummer die eigentliche Zieladresse.

ENUM führt damit das bisherige Telefonnetz (fachlich auch als "Public Switches Telephone Network" bzw. PSTN abgekürzt) mit dem IP basierten Internet zusammen.

TOP

TAPI  (telephony application programming interface)

TAPI ist eine von Microsoft und Intel entwickelte Anwendung zur Stimulierung von Telefonie-Anwendungen für windowsbasierte PCs und LANs. Eine netzunabhängige Softwareschnittstelle für die Computer Integrated Telephony, CTI. TAPI wurde ursprünglich als eine Einzelplatzlösungen konzipiert. Mit der TAPI-Schnittstelle können Funktionen wie Gesprächsaufbau, Telefonkonferenzen und Gesprächsweiterleitungen realisiert werden. Die Schnittstelle kann auch für ISDN verwendet werden.
Mit der TAPI Version 3.x kann neben den Telefondiensten auch der Zugriff auf Audio- und Video-Streams realisiert werden. Damit erhält TAPI eine Erweiterung hin zu VoIP.
Nebst der TAPI-Variante von Microsoft und Intel gibt es auch eine Variante die von den Firmen Apple, AT&T, IBM und Siemens entwickelt wurde.

TOP

H.323 

H.323 ist ein internationaler ITU-Standard für die Sprach-, Daten- und Videokommunikation über paketorientierte Netze. H.323 legt die spezifischen Fähigkeiten von Endgeräten im IP-Umfeld fest. H.323 wurde für die Übertragung von Multimedia-Applikationen entwickelt und bildet die Grundlage für VoIP. H.323 ist funktional vergleichbar ist mit dem SIP-Protokoll. Über diesen Standard wird die Echtzeitkommunikation in LANs definiert, die keine garantierte Dienstgüte zur Verfügung stellen können.

 

RSS SkypeTOP

<< Vorherige Seite    |    Nächste Seite >>